SEO-Textlänge: Wie lang muss ein SEO-Text sein?

Autor    

Als SEO-Agentur mit Fokus auf SEO-Content werden wir von unseren Kunden häufig gefragt: „Woher wisst ihr, wie lang ein SEO-Text sein muss?“

Bei langen Texten werden wir vereinzelt auch etwas provokant gefragt:
„Wer liest das alles?“

Aufgrund von unserer Projekterfahrung können wir diese Fragen sehr klar beantworten.

SEO-Textlänge: Obwohl manche SEO-Texte lang ausfallen, ist länger nicht gleich besser.

Die SEO-Textlänge hängt von der Suchintention des Nutzers ab

Die Suchintention beschreibt das, was der Nutzer finden oder verstehen möchte, wenn er einen bestimmten Suchbegriff in Google eingibt. Es ist sozusagen der Informationsbedarf, der mit einem Suchbegriff zusammenhängt.

Bei der Erstellung von SEO-Content geht es darum, die Suchintention des Nutzers möglichst gut zu erfüllen: Webpages, die die Suchintention besonders gut erfüllen, ranken in Top-Positionen. Denn Google möchte zufriedene, wiederkehrende Nutzer, um die Nummer 1 unter den Suchmaschinen zu bleiben. Das funktioniert nur, wenn Google die Nutzer schnell zu ihrem Ziel bringt: Indem es den Content, der ihre Suchintention am besten erfüllt, nach oben rankt.

Bei manchen Suchbegriffen ist der Informationsbedarf des Nutzers gering. Hier reichen kurze Texte aus, um die Suchintention des Nutzers zu erfüllen.

Bei anderen Suchbegriffen möchte der Nutzer umfassend zu einem Thema informiert werden. Wer für solche Keywords ranken möchte, muss einen längeren Text schreiben.

Hier ein Beispiel:

Beispiel-SuchbegriffErklärung der Suchintention
Kurzer SEO-Textwebsite vs webpageDer Nutzer möchte lernen, was der Unterschied zwischen einer Website und einer Webpage ist. Hier reicht eine kurze Erklärung beider Begriffe und eine Gegenüberstellung anhand eines Beispiels.
Langer SEO-Textnachhaltige websiteDer Nutzer möchte wissen, was eine nachhaltige Website ist und wie ökologisches Webdesign funktioniert. Da es sich um ein komplexes Themenfeld handelt, auf dem viel Unwissen bzw. Halbwissen besteht, lohnt es sich, Mythbusting zu betreiben und eine Vielzahl konkreter Handlungsempfehlungen abzugeben. Das Ergebnis: Ein langer Ratgeber-Text.

Auf den Inhalt kommt es an

Die optimale Länge eines SEO-Textes richtet sich also nach inhaltlichen bzw. konzeptionellen Kriterien: Welche Inhalte muss mein Text abdecken, damit der Nutzer zufrieden ist?

Wenn du ein Experte auf dem Gebiet bist, über das du schreibst, solltest du selbst entscheiden können, was und wie viel du schreiben musst, um deine Leser auf leicht verständliche Art umfassend zu informieren. Du kannst dir dennoch anschauen, was andere Websites zu dem Thema schreiben, um einzuschätzen, ob dein geplanter SEO-Text wirklich besser sein wird als der des Wettbewerbs.

Wenn du dich mit dem Thema nicht so gut auskennst, musst du ohnehin eine Online-Recherche machen, um die nötigen Informationen zusammenzusuchen, die du für die Texterstellung brauchst.

Deine Online-Recherche in Google ist gleichzeitig eine Wettbewerbsanalyse, denn die Texte, die in Google ranken, sind genau der Wettbewerb, den du mit deinem Text schlagen möchtest. Schau dir also die Suchtreffer genau an und notiere dir, über welche Inhalte sie den Nutzer informieren.

Wenn du möchtest, dass dein Text den Wettbewerb schlägt, muss er besser sein als alles, was derzeit in Google rankt. Überlege dir, inwiefern dein Text besser sein wird:

  1. Behandeln die Texte des Wettbewerbs das Thema nur unvollständig? Dann schreibe einen vollständigen Text über alles, worüber die Wettbewerber schreiben und alles, was hinaus noch fehlt. In solchen Fällen wird dein Text zumeist länger als der des Wettbewerbs.
  2. Sind die Texte des Wettbewerbs nicht zugänglich genug? Dann schreibe einen leicht verständlichen Text, der womöglich denselben Inhalt in weniger Worten vermittelt.
  3. Versuchst du den Wettbewerb auf andere Weise zu schlagen? Zum Beispiel indem du einen Text veröffentlichst, der aktueller oder präziser ist? Oder indem du eine völlig andere, aber wertvolle Perspektive auf das Thema gibst? Dann kannst du noch nicht pauschal planen, wie lang dein Text sein wird – aber das musst du vielleicht auch gar nicht.

Die oben genannten Beispiele gehen davon aus, dass die Informationsdichte deines Textes genauso ausfällt wie die des Wettbewerbs. Falls du aber inhaltlich viel verdichteter schreibst als der Wettbewerb, wird dein Text bei vergleichbar viel Inhalt kürzer. Das ist in Ordnung, denn es kommt auf den Inhalt an, nicht auf die absolute Wortanzahl.

Tipp: Word Count Bookmark

Du kannst dir ein Browser-Bookmark einrichten, um die Wortanzahl von Wettbewerbertexten zu zählen: Einfach den „Word Count Button“ in die Bookmark-Bar deines Browsers ziehen, Text im Browser markieren und per Klick auf das Bookmark zählen.

SEO-Textlänge planen und kalkulieren

Als verantwortungsbewusste SEO-Agentur versuchen wir, unseren Kunden kalkulatorische Sicherheit zu geben. Unsere Kunden möchten im Vorfeld wissen, wie viel die Erstellung eines SEO-Textes kostet. Sofern die kundenseitigen Anforderungen gleichbleiben, möchten wir es vermeiden, nachzukalkulieren und zusätzliche Kosten in Rechnung zu stellen.

Deswegen schätzen wir die ungefähre Länge eines SEO-Textes im Vorfeld ab:

  • Kurz: Ca. 700-1500 Wörter
  • Mittel: Ca. 1500-2500 Wörter
  • Lang: Ca. 2500-4000 Wörter
  • Überlänge: Alles darüber hinaus

Die Länge der Wettbewerbertexte, die aktuell in der Google-Suchtrefferliste zum zugrundeliegenden Keyword ranken, bildet die Grundlage für diese Schätzung.

Wir nehmen aber nicht einfach die Durchschnittslänge aller Wettbewerbertexte, sondern versuchen, eine informierte Erklärung dafür zu finden, warum bestimmte Wettbewerbertexte ranken. Anschließend entwickeln wir einen individuellen Ansatz, um einen besseren SEO-Text zu schreiben. Wir legen eine mögliche Outline bzw. Headline-Struktur fest, die die Suchintention des Nutzers möglichst passgenau erfüllt, und können dann in etwa die SEO-Textlänge abschätzen.

Studien zur SEO-Textlänge

Diverse Onlinemagazine und Blogs aus der SEO-Community haben versucht, durch Studien eine optimale SEO-Textlänge herzuleiten. So hat beispielsweise Hubspot (2015) statistisch festgestellt, dass SEO-Texte mit einer Länge von 2250-2500 Wörtern den meisten organischen Traffic hatten.

Hubspot-Studie zur SEO-Textlänge (2015)

Als SEO-Agentur mit Fokus auf SEO-Texterstellung versuchen wir solche Ergebnisse differenziert zu betrachten. Einerseits: In der Tat kommt es relativ häufig vor, dass die Erfüllung der Suchintention des Nutzers 2250-2500 Wörter erfordert und SEO-Texte zu solchen Keywords entsprechend lang werden. Das Studienergebnis ist insofern hilfreich, als wir unsere Kunden mit datenbasierten Argumenten mental darauf vorbereiten können, dass viele SEO-Texte lang ausfallen.

Andererseits: Das Studienergebnis darf nicht missverstanden werden. Mehr zu schreiben macht einen SEO-Text nicht automatisch besser. Es kommt wie gesagt immer auf die Suchintention an und wie gut diese erfüllt wird. Wenn der Informationsbedarf des Nutzers zu einer Suchanfrage in wenigen Worten erfüllt werden kann, kann es sogar schädlich sein, mehr als nötig zu schreiben.

Wer liest das alles?

Viele Marketer machen den Fehler, ihr eigenes Userverhalten in ihre Zielgruppe hineinzuprojizieren oder Marketing mit Selbstverwirklichung zu verwechseln.

Die Zielgruppe deiner Website bist nicht du, sondern deine Zielgruppe. Wenn deine Zielgruppe einen Suchbegriff in Google eingibt, der mit der Nische oder des Angebots deines Unternehmens zusammenhängt, musst du davon ausgehen, dass der Großteil der Nutzer zumeist auf Einsteigerniveau informiert werden möchte.

Du musst die Einsteiger mitnehmen, damit sie positive Nutzersignale generieren (z.B. hohe Verweildauer auf deiner Website, kein Pogo-Sticking) und den Content sichtbar machen. Wenn du die Einsteiger nicht abholst, bleibt dein Content unsichtbar und du verlierst auch die Profis.

Content, der komplexe Sachverhalte auf verständliche Art und Weise vermittelt, fasziniert Einsteiger ebenso wie Profis. Das ist eine Chance auf Conversions – auch bei deinen (womöglich bereits besser informierten) Wunschkunden.

Wenn du viel Text aus Webdesign-Gesichtspunkten unschön findest, ist das zunächst eine rein geschmäcklerische Aussage, der du vielleicht nicht zu viel Raum geben solltest. Dennoch sollte darauf geachtet werden, durch Gestaltungselemente wie Textboxen, Tabellen, Bilder, Listen, Highlight-Zitate usw. die Lesbarkeit langer Texte gezielt zu optimieren.

Webdesign statt Buchstabensuppe: Lange SEO-Texte erfordern eine gewisse Lesbarkeit durch passende Gestaltungselemente.

Falls das bei deiner Website nicht der Fall ist, solltest du dich an deine Webdesigner oder Content Manager wenden, die die Website gestalten oder den Content hochladen. Sich bei SEOs über vereinzelt lange SEO-Texte zu beklagen, ist schlichtweg nicht zielführend, wenn das Ergebnis ihrer Suchintentions-Hierarchie-Analyse (SIHA) ist, dass ein Text zu einem bestimmten Keyword lang ausfallen muss, um die Suchintention des Nutzers zu erfüllen.

Darüber hinaus ist es hilfreich, die Lesbarkeit einer Webpage durch die Vergabe vieler Zwischenüberschriften und das Texten von kurzen Sätzen und Absätzen mit Hervorhebungen zu verbessern. Auch Inhaltsverzeichnisse mit Jumplinks können Nutzern Orientierung geben. Leser, die nicht alles lesen, können sich mit diesen Hilfestellungen schneller in ihre Partikularinteressen vertiefen.

Du denkst immer noch: Wer liest das alles?

Dann kannst du jederzeit in Google Analytics oder in einem vergleichbaren Tool selbst nachschauen, was deine Besucher auf deiner Website machen und wie lange sie dort verweilen. Meistens bestätigen die Daten: Nutzer, die nach Informationen zu einem bestimmten Thema suchen, sind auch bereit dazu, die Zeit zu investieren, die es dauert, bis ihr Informationsbedarf gestillt ist.

Dieser Artikel ist knapp 1500 Wörter lang

Wir sind beide an diesem Punkt angekommen: Du als Leser, ich als Autor. Finden wir beide, dass deine Suchintention zum Thema „SEO-Textlänge“ erfüllt ist? Ich hoffe es jedenfalls, und habe diesmal knapp1500 Wörter gebraucht, um dich zum Ziel zu bringen.

Wenn dich unser auf die Suchintention fokussierte Ansatz überzeugt und du Interesse an SEO-(Fach-)Texten hast, melde dich gern bei uns über das nachfolgende Kontaktformular. Nach Erhalt einer schriftlichen Erstinformation zu deinem Projekt beraten wir dich auch gerne telefonisch, per Videocall oder vor Ort.

IHR ANSPRECHPARTNER

Maxim Bollig
Digital Marketing Manager
bollig@svaerm.com
+49 (0)69 9494 5 919-1